Geschichts­rettungs­dienst

Da­durch, dass Frauen in den Ge­schichts­bü­chern, in Zei­tun­gen und Chro­ni­ken kaum auf­tau­chen, ent­steht der Ein­druck, dass sie stets nur da­heim am Herd stan­den und die Kin­der hü­te­ten – ja so­gar, dass sie auch gar nichts Be­son­de­res leis­ten konn­ten, man­gels Aus­bil­dung.

Völ­li­ger Quatsch!

Frauen ha­ben sich seit An­be­ginn der Mensch­heit tat­kräf­tig für ihre Mit­men­schen und die Ver­bes­se­rung der Le­bens­be­din­gun­gen ein­ge­setzt.
Zu je­der Zeit gab es mu­tige Frauen, die Gren­zen über­schrit­ten ha­ben für eine gute Sa­che.

Durch ihre Le­bens­ge­schich­ten wer­den wir in­spi­riert, un­sere ei­ge­nen Ga­ben ebenso tat­kräf­tig und mu­tig ein­zu­brin­gen.
Wir sind dank­bar, dass wir von ei­ni­gen sol­cher Frauen be­reits er­fah­ren ha­ben.
Ihre Ge­schichte stärkt uns den Rü­cken.

Wir bit­ten alle, die wei­tere In­for­ma­tio­nen zu Frauen ha­ben, die in Schorn­dorf ge­bo­ren wur­den und auf be­son­dere Weise hier oder an­derswo ge­wirkt ha­ben, mit uns in Kon­takt zu tre­ten.

Vie­len Dank!